Die erste Kerze auf dem Adventskranz ist angezündet, die Adventskalendertüren dürfen geöffnet werden… Und auch die Temperaturen spielen dieses Jahr mit: Die Weihnachtszeit beginnt!

Das größte und schönste Familienfest des Jahres, bei dem wir uns mit unseren Lieben treffen und eine schöne Zeit miteinander verbringen.
Zumindest ist es das, was uns Werbung und Medien gerne verkaufen. Natürlich gibt es auch viele Familien, in denen es wirklich so ist. Aber mittlerweile kenne ich zu viele Menschen, die Weihnachten alleine feiern werden, entweder weil sie keine Familie (mehr) haben oder durch verschiedene Gründe nicht mit ihnen feiern wollen/können. Kann ich ihnen „Frohe Weihnachten“ wünschen?

Der wahre Grund zur Freude an Weihnachten ist sicher nicht, dass ich eine tolle Familie habe und die vielen Geschenke. Wenn ich in die Bibel schaue, dann finde ich im Lukas-Evangelium 2,10+11 den bekannten Vers:

Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird;
denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.

Die Geburt Jesu ist also der Grund unserer Weihnachtsfreude?!

Genau das wünsche ich uns, dass wir dieses Jahr Weihnachten als Fest der Freude über die Geburt von Jesus Christus feiern. Und warum laden wir dazu nicht auch Bekannte ein, die vielleicht alleine zu Hause wären?

Autorin: Andrea